Versorgung in der Fläche Diabetes Asthma/COPD Kniegelenkarthrose

Teilprojekt 2: Diabetes

Die Diagnose Diabetes betrifft zur Zeit 7,2 % der Bevölkerung mit steigender Tendenz. Dies hat sowohl wirtschaftliche Auswirkungen, betrifft aber vor allem  den Patienten selbst, da die Erkrankung oft mit verschiedenen Komplikationen und einer Einschränkung der Lebensqualität einhergeht.

Eine der am häufigsten auftretenden Komplikationen stellt das diabetische Fußsyndrom (DFS) dar. Die Diagnose DFS führt häufig zu einer enormen Belastung und Einschränkung des Patienten im Alltag. Um diese zu verbessern und die Amputationsraten, die solch eine Komplikation häufig mit sich führt, zu verrringern, hat sich die GesundheitswirtschaftNord zum Ziel gesetzt, die Versorgung der Patienten mit DFS zu unterstützen.

Hierzu soll zunächst eine Versorgung der Betroffenen mit Hilfe eines Lotsen erfolgen. Der Lotse koordiniert die Behandlung und stellt für den Patienten einen unterstützenden und vermittelnden Anprechpartner dar. Die Aufgaben des Lotsen werden hierbei während des Projekts immer weiter an die jeweils anfallenden Bedingungen angepasst. Auch eine elektronische Fallakte wird zur Zeit erprobt, damit eine Vernetzung, aller an der Behandlung beteiligten Personen, stattfinden kann.

 

Haben sie Fragen zum Projekt? Dann kontaktieren Sie uns!